Unsere Kita im Wandel der Zeit

Träger des Kindergartens ist der St. Johanniszweigverein Gauaschach e. V.. Der Verein wurde am 02.04.1916 vom damaligen Expositus Eduard Schneider gegründet. Die Vereinsregistrierung erfolgte 1917 in Arnstein. Am 09.05.1917 traf die Erlaubnis des Ministeriums für die Niederlassung von Ordensschwestern ein als weitere wichtige Voraussetzung für den Betrieb eines Kindergartens. Im gleichen Jahr vermachte die Bauernwitwe Margarete Pfeuffer ihr Vermögen dem neu gegründeten Verein. Zudem sorgte Kaplan Eduard Schneider mit Haussammlungen für eine – wenn auch schmale – finanzielle Basis für den neuen Kindergarten. Kaplan Schneider ist es auch zu verdanken, dass drei Barmherzige Schwestern von der Kongregation der Töchter des Allerheiligsten Erlösers Würzburg nach Gauaschach kamen,  um die Leitung und den Betrieb der neuen Sozialeinrichtung zu übernehmen.

1955 entschloss man sich zu einem Um- bzw. Neubau von Gebäudeteilen. Vom 21.04.1917 bis 31.08.1966 wirkten insgesamt acht verschiedene Ordensschwestern für den Kindergarten Gauaschach. Im September 1966 wurden die Ordensschwestern abberufen. Der Kindergartenbetrieb konnte nicht mehr aufrechterhalten werden, deshalb wurde das  Anwesen vermietet. Durch die Mieteinnahmen konnte eine finanzielle Rücklage gebildet werden.

In einer 1974 einberufenen Sitzung der Vorstände vom St. Johanniszweigverein Gauaschach e. V., Kirchenverwaltung, Pfarrgemeinderat und des Gemeinderats von Gauaschach wurde auf Drängen des Pfarrer Kempf ein Neubau beschlossen. Im Oktober 1976 konnte der Kindergartenbetrieb wieder aufgenommen werden. Der Johanniszweigverein übernahm die Trägerschaft des Kindergartens. Durch Betrieb und Unterhaltung haben sich die Anforderungen an den Verein in Richtung einer Arbeitgeberrolle mit allen daraus resultierenden Pflichten geändert.

Im Jahr 2011 fand eine Generalsanierung des Kindergartens mit Integration einer Kinderkrippe statt. Ebenso wurde die Aussenanlage neu gestaltet und angelegt.

Bilder unserer Einrichtung nach dem Umbau finden Sie auf der Seite Galerie.